Werbung

Klick mich, bitte.

HomViewer Gold-Edition 2016  Über 10 Jahre HomViewer  Überarbeitete Version für die remediumsichere Similimum-Ausgabe als Ergänzung für Radiopath und/oder ICD-ReView! Vom einfachen Add-In (2002) zum innovativen 'Großprogramm' in Profil-7-Programmierung avanciert mit 4 völlig unterschiedlichen Ausgabewegen: Interface oder General-USB oder Nichtfrequenzen via Soundkarte oder Frequenz-Sequenzen via Soundkarte oder beliebige Kombinationen daraus.  Abbildungen  Abbildung 1: Front/Maske Abbildung 2: Radiopath-Datenbank Abbildung 3: ICD-ReView-Datenbank Abbildung 4: Einstellungen Abbildung 5: Auswahl Abbildung 6: Makroimpuls Abbildung 7: Radiopath-Repertorisation eingelesen   Eine Meisterleistung in Filigranprogrammierung! Klinkt sich in die Radiopath-Kryptographie-Datenbank ein und zeigt den Inhalt an (deshalb ist das Vorhandensein eines Radiopath ab 4.0 Voraussetzung). Oder klinkt sich in die ICD-ReView-Kryptographie-Datenbank ein und zeigt den Inhalt im Klartext an (deshalb ist hier das Vorhandensein von ICD-ReView Voraussetzung). Ermöglicht die sinnbildliche Ausgabe jedes der durch den Radiopath gefundenen Similima auf Neutralsubstanzen. Ausgabe der Bereiche Ø, D, C und LM/Q. Ausgabesteuerung 1: 12-Sekunden Timer Ausgabesteuerung 2: Prozessorabhängige Mikro-Impulse (zum Testen ohne Anbehandlung) Makro-Impulse (zur Ausgabe bzw. Imprägnierung) Frequenz-Sequenzen zur Übertragung auch von Höchstpotenzen via Soundkarte/PC-Lautsprecher auf z. B. auf Neutralsubstanzen (ist nicht mit...

Diese Seite ist nur für Suchmaschinen, deshalb...

...mehr Informationen

HomViewer Gold-Edition

HomViewer Gold-Edition 2016

Über 10 Jahre HomViewer

Überarbeitete Version für die remediumsichere Similimum-Ausgabe als Ergänzung für Radiopath und/oder ICD-ReView!
Vom einfachen Add-In (2002) zum innovativen 'Großprogramm' in Profil-7-Programmierung avanciert mit 4 völlig unterschiedlichen Ausgabewegen: Interface oder General-USB oder Nichtfrequenzen via Soundkarte oder Frequenz-Sequenzen via Soundkarte oder beliebige Kombinationen daraus.


Abbildungen

Abbildung 1: Front/Maske
Abbildung 2: Radiopath-Datenbank
Abbildung 3: ICD-ReView-Datenbank
Abbildung 4: Einstellungen
Abbildung 5: Auswahl
Abbildung 6: Makroimpuls
Abbildung 7: Radiopath-Repertorisation eingelesen



  • Eine Meisterleistung in Filigranprogrammierung!
  • Klinkt sich in die Radiopath-Kryptographie-Datenbank ein und zeigt den Inhalt an (deshalb ist das Vorhandensein eines Radiopath ab 4.0 Voraussetzung).
  • Oder klinkt sich in die ICD-ReView-Kryptographie-Datenbank ein und zeigt den Inhalt im Klartext an (deshalb ist hier das Vorhandensein von ICD-ReView Voraussetzung).
  • Ermöglicht die sinnbildliche Ausgabe jedes der durch den Radiopath gefundenen Similima auf Neutralsubstanzen.
  • Ausgabe der Bereiche Ø, D, C und LM/Q.
  • Ausgabesteuerung 1: 12-Sekunden Timer
  • Ausgabesteuerung 2: Prozessorabhängige
  • Mikro-Impulse (zum Testen ohne Anbehandlung)
  • Makro-Impulse (zur Ausgabe bzw. Imprägnierung)
  • Frequenz-Sequenzen zur Übertragung auch von Höchstpotenzen via Soundkarte/PC-Lautsprecher auf z. B. auf Neutralsubstanzen (ist nicht mit einer einzigen Frequenz möglich).
  • 'Nichtfrequenzen' (statische 'Informationen', die auf den Frequenzbereich der Soundkarte aufmoduliert sind) zur Übertragung aller Informationen via Soundkarte.
  • Potenzakkord-Modus (je vier für D, C und LM/Q).
  • 'Apotheker-Modus': Alle Mittel des Radiopath oder aus ICD-ReView können in den Potenzbereichen D/C/Q in fast beliebigen Potenzhöhen (theoretisch bis über 200-stellig, z. B. C 10000000000000000000000...) ausgegeben werden. - Direkt auf Handkontaktoren oder auf Neutralsubstanzen.

  • Kein 'Add-In' mehr, sondern eine wichtige Erweiterung für Radiopath oder ICD-ReView, der die Fähigkeiten des CodeCoders odeer Freelancers nicht überflüssig macht, sondern ergänzt.
  • Vorbereitet für Direkt-Datenübernahmen aus Radiopath ab Version 5.0 und ICD-ReView ab version 5.0
  • Zusätzliche bzw. alternative (DEX empfohlen, aber nicht notwendig) Soundkartenausgabe (MWO-Simulation nach Lakhovsky) mittels handelsüblicher (!) Kopfhörer (es kommt nicht auf die Geräusche, sondern auf das Magnetfeld an!). Z. B. kann ein Röhrchen mit Neutral-Globuli im Nahbereich einer Hörmuschel oder zwischen den Hörkapseln (~ MWO) aufgestellt werden.
  • Power-Update (Power-Optimizer für häufig örtlich bewegte PC's, z. B. Notebooks; Automatikmodus und manuell)
  • Permanente Selbstüberwachung auf Software- oder direkte Hardware-Fehler
  • Zwei spezielle Spannungsfeldverstärker (2010/11 in den USA designed)
  • Viele interne Beiträge zur Leistungsoptimierung
  • Bei Ausgabe via Soundkarte (Übertragung der Einzelfaktoren Mittel, Potenzbereich und Potenz, welche erst im 'Ziel' zusammengesetzt werden) werden ab der 'Gold-Version' Übertragungen via Telefon, Skype usw. infolge der weiter gesteigerten Präzision infolge der Spannungsfeldverstärker möglich. Das 'Ziel' muss lediglich die Hörkapseln eines handelsüblichen am Zielrechner angeschlossenen Kopfhörers so nutzen, wie der Operator es empfiehlt und als sei der Operator im selben Zimmer.
  • General-USB ab 2015


Dieser Homviewer läuft auch auf einem Virtuellen PC - Virtual PC for Mac - auf Apple Macintosh (PowerPC G4, G5/OSX).

Läuft nicht ohne den 'großen' Radiopath und/oder ICD-ReView!

  • 41-seitiges bebildertes Anleitungs-E-Book (PDF-Format in DIN A 4)

  • 20-seitiges bebildertes General-USB-E-Book (PDF-Format in DIN A 4)

  • 25-seitiges bebildertes E-Book über mögliche Interface-Anschlüsse (PDF-Format in DIN A 4)



Update-Info: Wer die Versionen 1, 2 oder 3 besitzt, kann hier zum reduzierten Preis updaten: KLICK! Und wer bereits eine Download-Version ab Gold-Edition 2012 besitzt, kann kostenlos updaten mittels der bisherigen Download-Zugangsdaten (einfach nochmal downloaden).



Lieferumfang: Download-Link per E-Mail für die Software, befristeter Zugang zum Kunden-Zentrum (gem. AGB).


Preis ab: € 390.00


Anbieterkennzeichnung