Werbung

Klick mich, bitte.

Das Experimental-Paket Barcode-Paket mit Online-Broadcaster umfasst 1 Jahr Zugang zum Barcode-Projekt 1 Jahr Zugang zum Online-Broadcaster 1 Jahr Zugang zum Online-'Radionik-Rechner' 1 Jahr Zugang zur Online-'Transmitter-Tankstelle' 1 Jahr Zugang zum Global Triangle Experiment ('Wunscherfüllungs-Experiment') Optional erhältlich: Software Barcode-Adapter    BARCODES Barcodes gelten als Sender feinstofflicher Energien, jedoch ohne Informationen bzw. ohne zielgerichtete Information.  Den herkömmlichen EAN-Barcodes fehlt in der 'feinstofflichen Szene' jegliche Anerkennung, im Gegenteil, ihnen wird Negatives nachgesagt durch die berühmte '666'-Konstellation. Obwohl es viele Barcode-Systeme gibt, hat diese '666' durch menschliche Projektion negativen Einfluss auch auf die '666'-freien Barcodes genommen.  Wir brauchten viel Energie, um eine wirksame Sinnwandlung durchführen zu können, zumindest bei einem '666'-freien Code-System, nämlich dem, das wir hier als Basissystem nutzen.  Da alle Barcodes 'Felder' beinhalten, die eine ungezügelte, ungleichmäßige, an sie gebundene feinstoffliche Energie aussenden, der wir erst eine 'Idee' aufprägen müssen, suchten wir einen Weg, sie zu 'Formfeldern' zu programmieren (sh. auch das Buch DRS-Barcodes - Speicherung feinstofflicher Informationen im Formfeld).  Bei unserem Barcode-Experiment braucht die Erstellung eines komplett sofort verwendbaren Barcodes, der auch über den Monitor schon wirksam ist, im schlechtesten Fall 5 Sekunden.  Ein zusä...

Diese Seite ist nur für Suchmaschinen, deshalb...

...mehr Informationen

Barcode-Paket mit Online-Broadcaster (Zugang 1 Jahr)

Das Experimental-Paket Barcode-Paket mit Online-Broadcaster umfasst

  • 1 Jahr Zugang zum Barcode-Projekt
  • 1 Jahr Zugang zum Online-Broadcaster
  • 1 Jahr Zugang zum Online-'Radionik-Rechner'
  • 1 Jahr Zugang zur Online-'Transmitter-Tankstelle'
  • 1 Jahr Zugang zum Global Triangle Experiment ('Wunscherfüllungs-Experiment')

Optional erhältlich: Software Barcode-Adapter





BARCODES
Barcodes gelten als Sender feinstofflicher Energien, jedoch ohne Informationen bzw. ohne zielgerichtete Information.

Den herkömmlichen EAN-Barcodes fehlt in der 'feinstofflichen Szene' jegliche Anerkennung, im Gegenteil, ihnen wird Negatives nachgesagt durch die berühmte '666'-Konstellation.
Obwohl es viele Barcode-Systeme gibt, hat diese '666' durch menschliche Projektion negativen Einfluss auch auf die '666'-freien Barcodes genommen.

Wir brauchten viel Energie, um eine wirksame Sinnwandlung durchführen zu können, zumindest bei einem '666'-freien Code-System, nämlich dem, das wir hier als Basissystem nutzen.

Da alle Barcodes 'Felder' beinhalten, die eine ungezügelte, ungleichmäßige, an sie gebundene feinstoffliche Energie aussenden, der wir erst eine 'Idee' aufprägen müssen, suchten wir einen Weg, sie zu 'Formfeldern' zu programmieren (sh. auch das Buch DRS-Barcodes - Speicherung feinstofflicher Informationen im Formfeld).

Bei unserem Barcode-Experiment braucht die Erstellung eines komplett sofort verwendbaren Barcodes, der auch über den Monitor schon wirksam ist, im schlechtesten Fall 5 Sekunden.

Ein zusätzliches technisches Gerät ist nicht mehr erforderlich, um die im Barcode gespeicherte Information kraftvoll an Flora und Fauna abzugeben. Es gibt Barcodes, die eine Emanation von über 15.000 Bovis erreichen, also mehr als mancher 'Biostrahler'.
Barcodes können sowohl direkt (als 'Kontaktor' oder um ein Glas Wasser daraufzustellen und zu 'programmieren') als auch 'indirekt' (hier kann eine Probe [Haare/Fell, Wassertropfen, Blatt usw.] auf einen Barcode gelegt werden) angewendet werden.
Bisher vorhanden:
  • Barcode-Konverter: Hier können über 10.000 vorgegebene Codes in Barcodes gewandelt werden.

  • Barcode-Generator: Hier können beliebige Codes, Rates und Wörter in Barcodes gewandelt werden (max. Länge: 100 Stellen/Zeichen).

  • Homöo-Barcodes: Mit diesem Modul können über 120 vorgegebene Homöopathika in den Bereichen C oder D in über 15 Potenzen als Barcodes dargestellt werden.





ONLINE-BROADCASTER
'Broadcaster' bedeutet zunächst einmal, dass es sich dabei um einen 'Sender' handelt. Allerdings um keinen Rundfunk- oder Fernsehsender, der die bekannten Frequenzbänder benutzt, sondern um ein Gerät, welches Informationen, die das innere Datenfeld z. B. eines Lebewesens, ins rechte Lot bringen sollen, an einen definierten Empfänger abgeben.
Dabei ist der räumliche Abstand zwischen 'Ursprung' und 'Ziel' von untergeordneter Bedeutung.

  • Für jeden Account wird eine eigene von anderen Datenbanken physikalisch getrennte Datenbank angelegt, die jederzeit mit dem M-Manager überprüft werden kann und von wo Sofort-Stopps der Übertragung durchgeführt werden können. Außerdem wird die Startzeit protokolliert.

  • Z. Zt. kann jeder Account gleichzeitig 50100 aktive Broadcasting-Ziele verwalten.

  • Zusätzlich können Module (Psychotronik, Bachblüten, AntiStress, Wellness ... [wird ausgebaut]) mit in die Übertragung eingebunden werden.

  • Basiert auf dem Broadcaster classic V. 2, einer älteren Version, die sich gut zur Portierung nach Unix eignete.

Hier ist kein Blutstropfen, Haarbüschel o.ä. erforderlich, sondern lediglich eine möglichst genaue Beschreibung des Ziels. Dieses Verfahren stammt originär von uns (worauf wir stolz sind) und ist seit den 1990-Jahren weltweit in Gebrauch.




Radionik-Rechner
'Richtige' Radionik-Rechner sind meist handelsübliche Taschenrechner mit Solarzellen, deren Tastatur mehr oder weniger umgebaut wird, um daraus einen digitalen Wellen-Generator zu erstellen, dessen 'Emanationen' mittels 'Raten' oder Zahlencodes erzeugt und dann in Biostrahlern oder elektronischen Bioresonanzgeräten weiterverarbeitet werden.

Einen solchen Radionik-Rechner haben wir softwaremäßig aus Javascript und Perl nachgestellt. Sie können wahlweise die Emanation aus dem 'blauen Quadrat' abnehmen und z. B. in einen Biostrahler leiten oder aus dem Ergebnis Barcodes generieren.




TRANSMITTER-'TANKSTELLE'
Hier können Sie etwa 300 Transmitter (eine aus der Orgonstrahler-Szene bekannte Diktion, welche für eine zur Übertragung vorbereitete Ansammlung von Raten bzw. Schwingungen zu jeweils einem Thema steht) per Monitor-Elektrode oder als Mix-Barcode herunterladen.




GLOBAL TRIANGLE EXPERIMENT
Das Experiment wurde bereits in seiner ersten Form 1998 als globalradionisches 'Wunscherfüllungs-Experiment' installiert. Es wurde seither vielfach umgestellt, angepasst und verbessert. Äußern Sie erfüllbare Wünsche im Dreieck!


Optional mitbestellbar (nicht separat erhältlich):
BC-Adapter ist eine Windows-Software (auch mit Mac über Bootcamp bzw. virtuellen PC plus Windows ab XP lauffähig), mit der Sie die 'Online-Emanation' eines gerade generiertem Barcodes via optionalem DEX-Interface direkt auf Handelektroden oder Neutral-Medien wie Globuli weiterleiten können.
Bei korrekt konfiguriertem Standard-IR-Interface eines Notebooks (das allerdings richtig mit Treibern für eine COM-Schnittstelle von COM1 bis COM8 konfiguriert sein muss! - Ist das nicht möglich, muss unser DEX-Interface verwendet werden) kann auch dieses verwendet werden.
Die Software bringt Sie mit einem Klick direkt zum Zugang des geschützen Bereichs.
Wer die Software unten als Option auswählt und mitbestellt, bekommt zusätzlich einen Zugang (s. AGB) zu unserer Kunden-Zentrale (wo er dann im Forum mitmachen kann).



Dieses Experiment ist für Menschen, die am besten schon einiges über Radionik und Bioresonanz wissen! Da bei weitem nicht nur gesundheitliche Bereiche durch das Gesamtpaket abgedeckt werden, sondern auch Öko-Radionik, Sozial-Radionik usw., entspricht das durchaus dem Trend der 'Volksradionik' innerhalb der Bevölkerung. Aber: Mit Pendel oder Tensor sollte der Anwender umgehen können und natürlich eine 'gewisse Begabung' mitbringen, denn obwohl manche das 'Volks-Radionik' nennen, heißt das nicht, dass jeder Mensch damit umgehen kann.

Missbrauchgeschützter Zugang (mit Sperrung bei Manipulationsverdacht, max. 1 Freischaltung in jedem laufenden Monat möglich), IP-Detektion.
Falls Sie jedoch aus mehr als einem IP-Netz (z. B. von Praxis/Firma, von zuhause, vom Internet-Café, vom UMTS-Funk-Modem aus) auf Ihren Account zugreifen wollen oder Ihr Provider Ihnen laufend eine neue IP-Nummer aus einem anderen Block (Block = die Zahlen bis zum ersten Punkt einer IP-Nummer - die Telekom benutzt bei DSL meist max. 2 Blöcke) zuteilt oder falls Sie gerne mit Ihrem Smartphone, IPad, Archos usw. einloggen wollen, sollten Sie Ihren Online-Account sicherheitshalber für einmalige € 47,60 pro Account auf Multi-IP und Mobil-Interface erweitern lassen (geht nur über Ihren Onlineprojekt-Account im Menü unter 'Neues hier' – und dort unter '22. Februar 2007').

Kein Abonnement, keine Kündigungsfristen (ist die Zeit abgelaufen und wurde nicht zuvor verlängert, wird einfach komplett abgeschaltet - und 10 Tage später einfach samt evtl. georderter Multi-IP-Option gelöscht)!
Weitere Zugangsdauer (Verlängerung) können Sie ebenfalls über diese Seite nachbestellen. Dazu geben Sie bitte unten zusätzlich Ihren bisherigen USER-NAMEN ein, falls Verlängerung gewünscht (ansonsten wird automatisch ein neuer Account angelegt).


Hier gibt's noch einige weitere Informationen.

Sonderpreis (statt Normalpreis € 150.00)

Sie können auch Zugang für 2 oder 3 Jahre bestellen!


Lieferumfang: befristeter Zugangs-Link zum Online-Projekt per E-Mail


Preis ab: € 80.00


Anbieterkennzeichnung